Loading Events

« All Events

Adventliche Abendführung (mit Verkostung) | Douglas Allsop – differing views durch den Sammler Carl-Jürgen Schroth und Juliane Rogge M.A.

13. Dezember, 18:00 - 19:30

10€

Der Sammler Carl-Jürgen Schroth und die Kunsthistorikerin Juliane Rogge M.A. führen gemeinsam durch „differing views“, die aktuelle Ausstellung der Stiftung Konzeptuelle Kunst im RAUM SCHROTH.

Die Einzelausstellung des Künstlers Douglas Allsop ermöglicht mit zahlreichen Arbeiten aus der SAMMLUNG SCHROTH, die bis 1971 zurückdatieren, sowie neuen Objekten einen Überblick und vielfältige Einsichten in das künstlerische Schaffen Douglas Allsops – von Zeichnungen über Acrylglasobjekte bis hin zu spannenden räumlichen Installationen. Stets in Korrespondenz mit dem spezifischen Standpunkt in Zeit und Raum lenken, weiten und fokussieren Douglas Allsops Arbeiten über Flächenteilungen, Durchbrüche und Spiegelungen den Blick zu immer neuen Ansichten. Seine Objekte sind Träger – „screens“, wie er selbst sagt – für stets bewegte, immer einzigartige Bilder. 

Nach der ca. anderthalbstündigen Führung lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen. Im Rahmen dieser vorweihnachtlichen Abendveranstaltung servieren wir verschiedene Soester Christstollen. Dazu gibt es Glühwein (auch ohne Alkohol).  

Die Führung wird ca. 1-1,5 Stunde dauern. Um Anmeldung per eMail an rsvp@skk-soest.de oder unter der Telefonnummer 02921 14177 gebeten. Kosten für die Führung € 10,- / Erwachsenem. Kinder und Jugendliche frei!

Ausstellungszeitraum
20. Oktober 2018 – 13. Januar 2019

Raum Schroth im Museum Wilhelm Morgner
Thomästraße 1, 59494 Soest
Anreise

Öffnungszeiten
Dienstag – Freitag 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag + Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Details

Date:
13. Dezember
Time:
18:00 - 19:30
Cost:
10€
Event Categories:
, ,

Organizer

Stiftung Konzeptuelle Kunst
Phone:
+49 2921 14177
Email:
info@skk-soest.de
Website:
http://www.skk-soest.de

Venue

RAUM SCHROTH im Museum Wilhelm Morgner
Thomästraße 1
Soest, NRW 59494 Deutschland
+ Google Map
Website:
http://www.museum-wilhelm-morgner.de