Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

April 2021

JOAN WITEK

25. April - 18. Juli
Museum Wilhelm Morgner, Thomästraße 1
Soest, NRW 59494
Google Karte anzeigen

„Ich fühle mich hingezogen zu Schwarz wegen der Schönheit der Farbe und ihrer unend­lichen Vielfalt für mich. Es ist eine Farbe, die meine Inspiration ist, seit ich zu malen begann.“ | Joan Witek

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Führung durch die Ausstellung JOAN WITEK

4. Juli, 15:00 - 16:00
Museum Wilhelm Morgner: Hans-Kaiser-Raum + Foyer
6€

Entdecken Sie die aktuelle Ausstellung mit Werken der New Yorker Malerin Joan Witek aus vier Jahrzehnten im Rahmen einer Führung mit Sammler und Kurator Carl-Jürgen Schroth und Kunsthistorikerin Juliane Rogge. Mehr zu der Überblicksausstellung erfahren Sie hier: JOAN WITEK Aufgrund der auf 10 Personen begrenzten Teilnehmerzahl melden Sie sich bitte unbedingt per E-Mail an rsvp@skk-soest.de an. Die Teilnahmegebühr inkl. Museumseintritt beträgt ab 16 Jahren 6,- €.

Erfahren Sie mehr »

Finissage der Ausstellung JOAN WITEK

18. Juli, 15:00 - 17:00
Museum Wilhelm Morgner: Hans-Kaiser-Raum + Foyer

Nutzen Sie zur Finissage die letzte Möglichkeit, die Ausstellung mit Werken der New Yorker Malerin Joan Witek aus vier Jahrzehnten im Rahmen einer Führung mit Sammler und Kurator Carl-Jürgen Schroth und Kunsthistorikerin Juliane Rogge zu entdecken. Mehr zu der Überblicksausstellung erfahren Sie hier: JOAN WITEK Aufgrund der auf 10 Personen begrenzten Teilnehmerzahl melden Sie sich bitte unbedingt per E-Mail an rsvp@skk-soest.de an. Teilnahmegebühr und Museumseintritt sind zur Finissage frei.

Erfahren Sie mehr »

August 2021

Elisabeth Sonneck: Introspektiv – Grüne Werte

1. August - 31. Oktober
RAUM SCHROTH im Museum Wilhelm Morgner, Thomästraße 1
Soest, NRW 59494 Deutschland
Google Karte anzeigen

Elisabeth Sonneck widmet dem für die historische Bausubstanz in Soest so typischen wie einzigartigen Anröchter Grünsandstein eine ausgedehnte koloristische Recherche und eine eigens für den Raum Schroth konzipierte ortsspezifische Installation. Dabei geht es um Fragen der Wahrnehmung und der malerischen Erzeugung von Farbe – das Soester Grün als ein komplexes Spektrum, das subtile Unterschiede wie konträre Töne umfasst. Elisabeth Sonnecks ortsspezifische Arbeiten betonen die Eigenheiten des Raums und machen ihn zum aktiven Mitspieler der Situation: „Introspektiv – Grüne Werte“ lädt…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren